Was macht eigentlich ein/e Kosmetiker*in? Katja erklärt Dir mehr über den Beruf der Schönheit.

Was macht eigentlich ein/e Kosmetiker*in? Katja erklärt Dir mehr über den Beruf der Schönheit.

Die Haut – sie ist der Spiegel unserer Seele. Wer kennt das Sprichwort nicht? Was viele nicht wissen, ist, dass die Haut wirklich ein wichtiger Teil unseres Körpers ist. Sie ist nämlich unser größtes Organ, passt sich an und übernimmt eine Vielzahl von wichtigen Aufgaben im Körper. Daher ist es umso wichtiger, die Haut individuell zu pflegen und vor schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen. Dabei hilft viel nicht immer viel. Oft werden viele unterschiedliche Cremes, Seren und Peelings zu Hause ausprobiert, ohne überhaupt die speziellen Bedürfnisse der Haut zu kennen. Mit dem Besuch bei einem professionellen Kosmetikstudio wie bellapelle Kosmetik Hamburg kannst Du Dein Hautbild verbessern. Sie pflegen Deine Haut und Du erhältst perfekt auf Dich abgestimmte Treatments.

Das erwartet Dich beim Besuch einer Kosmetikerin in Hamburg

 

Der regelmäßige Gang zur Kosmetik sollte ein fester Bestandteil Deines Alltags werden, und zwar nicht erst, wenn Du Hautprobleme hast. Eine medizinische Kosmetikerin wie Katja Radtke von bellapelle kümmert sich um die optimale Pflege Deiner Haut. Sie ist sozusagen Deine persönliche Hautspezialistin und sorgt sich um das Wohlbefinden Deiner Haut. Die Ergebnisse und das Gefühl nach einer kosmetischen Behandlung wirst Du nie wieder missen wollen.

Warum hat sich Deine Haut verändert? Was kannst Du gegen unreine oder trockene Haut tun? Wie kannst Du erste Fältchen mildern? Eine professionelle Kosmetikerin beantwortet Dir diese Fragen ausführlich und informiert Dich zum Status quo Deiner Haut. Das gemeinsame Ziel ist es, den Zustand Deiner Haut langfristig zu verbessern und die Haut optimal zu versorgen.

Bei Deinem ersten Besuch wird von Deiner Kosmetikerin zunächst die Hautbeschaffenheit im Detail analysiert. In einem Gespräch wird auf bestehende Hautprobleme eingegangen und mögliche Unverträglichkeiten oder Allergien geklärt. Danach erhältst Du eine Auswahl an effektiven Treatments, ganz abgestimmt auf Deinen Hauttyp und zur Lösung Deiner Hautprobleme.

Eine wichtige Basis stellt die dermatologische Kosmetik dar, bei der die Haut zunächst porentief gereinigt wird. Zusätzlich gibt es viele weitere wirkungsvolle Treatments wie JetPeel, Micro Needling oder Fruchtsäurepeelings, die Deinen Hautzustand enorm verbessern. Wähle Deine gewünschte Behandlung aus und entspanne einfach, während hochdosierte Wirkstoffe Deine Haut optimal pflegen.

Eine gute Kosmetikerin weiß natürlich auch, wie wichtig ein individuelles Pflegeprogramm für zu Hause ist. Die Behandlung ist ein Teil der Arbeit, der andere Teil ist die tägliche Pflegeroutine. Bei bellapelle Kosmetik Hamburg stellen wir Dir deshalb natürlich gerne auf Wunsch auch passende Produkte zusammen.

(Hautexpertin Katja Radtke erklärt im Video, was eine Kosmetikerin macht)

An diesen vier Punkten erkennst Du ein gutes Kosmetikstudio

Es gibt sehr viele Kosmetikstudios in Deutschland. Daher ist es oft schwer, die Spreu vom Weizen zu trennen und eine professionelle Kosmetikerin zu finden. Damit Du ab sofort weißt, woran Du bist, beachte die folgenden vier Punkte:

1. Professionelle Beratung und Freundlichkeit

Erfahrung und Know-how sind wichtig, um Dir die richtigen Treatments zu empfehlen und diese auch korrekt auszuführen. Dabei sollte sich die Kosmetikerin Zeit für ein vertrauensvolles Gespräch nehmen. Deine Rückfragen und Wünsche sollten stets berücksichtigt und die Abläufe der Behandlungen verständlich erklärt werden. Die Kosmetikerin muss eine gute Mischung aus Professionalität und Einfühlungsvermögen haben. Wichtig ist auch, dass Du Dich zu jedem Zeitpunkt gut aufgehoben und nicht schnell abgefertigt fühlen.

2. Gute Sauberkeit und Hygiene

 

Höre auf Dein erstes Gefühl beim Betreten des Kosmetikstudios. Was sagt es Dir? Möchtest Du direkt flüchten, weil es unordentlich und unsauber wirkt oder ist es gepflegt und einladend? Das Arbeitsumfeld und auch das Erscheinungsbild der Kosmetikerin sollten Dich überzeugen und nicht vor Angst erschaudern lassen. Einige No-Gos sind beispielsweise dreckige Handtücher, Zigarettengeruch oder auch lange Fingernägel. Die korrekte Hygiene ist wichtig, um mögliche Infektionen oder Entzündungen zu vermeiden.

3. Positive Kundenbewertungen

 

Ein guter Anhaltspunkt, welche Kosmetikerin in Hamburg empfehlenswert ist, sind auch die Erfahrungen anderer Kundinnen oder Kunden. Heutzutage kannst Du dies schnell und einfach online auf sozialen Medien, Treatwell oder durch Google-Rezensionen prüfen. So machst Du Dir bereits ein erstes Bild vom ausgewählten Kosmetikstudio. Setz auch auf Freunde oder Bekannte. Frag nach, ob sie Dir bestimmte Kosmetikstudios empfehlen können.

4. Staatliche Anerkennung

Die Bezeichnung Kosmetikerin ist leider nicht gesetzlich geschützt. Daher solltest Du darauf achten, dass das ausgewählte Kosmetikstudio über die nötigen Ausbildungsdiplome und Zertifikate verfügt. Diese sollten bestenfalls auch gut sichtbar aufgehängt sein. Falls Du unsicher bist, frag lieber noch mal nach und vergewisser Dich.

Tipp: Wenn Du in Hamburg wohnst, kannst Du Dich natürlich auch direkt für eines unserer beiden bellapelle Kosmetikstudios entscheiden. Wir erfüllen alle oben genannten Punkte und bieten unseren Kundinnen und Kunden stets einen erstklassigen Service an.

Dein Experte für schöne Haut: bellapelle – Kosmetikstudio Hamburg

 

Bellapelle Kosmetik Hamburg bietet Dir eine Vielfalt an Treatments in entspannenden Ambiente an. Entscheide Dich für Professionalität, jahrelange Erfahrung und modernste Behandlungstechniken, entscheide Dich für gesunde und strahlende Haut.

Eine Auswahl unserer effektiven Behandlungen:


Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.